Gruppe Relyens unterzeichnet Principles for Responsible Investment (PRI)

11.03.2021

Die Gruppe Relyens tritt den Principles for Responsible Investment (PRI) bei. Damit schließt sich ein in Europa führender Versicherer auf Gegenseitigkeit und Risikomanager für den Gesundheitssektor dem Netzwerk an. International haben mehr als 3.000 Investoren und Vermögensverwalter die PRI unterzeichnet.

Die globale Initiative „Principles for Responsible Investment“ wurde 2006 von Investoren ins Leben gerufen, zusammen mit der UNEP Finance Initiative und dem UN Global Compact. Sie will Investoren und Vermögensverwalter ermutigen, ihre treuhänderische Verantwortung in vollem Umfang wahrzunehmen. Ziel ist es, Zusammenhänge zwischen Investitionen und Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen (ESG) zu identifizieren und den Unterzeichnern zu helfen, diese bei ihren Investitions- und Eigentumsentscheidungen zu berücksichtigen. Mit seinem Beitritt verpflichtet sich Relyens zu folgenden sechs Prinzipien:

 

  • ESG-Themen in die Investitionsanalyse und Entscheidungsprozesse integrieren
  • Bei der Aktionärspolitik und -praxis ESG-Themen berücksichtigen
  • Angemessene Informationen zu ESG-Themen durch Unternehmen, in welche die unterschreibende Organisation investiert, veröffentlichen
  • Akzeptanz und Anwendung bei Akteuren der Vermögensverwaltung fördern
  • Zusammenarbeiten, um effektiver zu werden bei der Anwendung
  • Über Aktivitäten und Fortschritte bei der Anwendung Bericht erstatten.

 

„Die PRI-Mitgliedschaft der Gruppe Relyens bekräftigt unser Engagement für eine verantwortungsvolle Finanzwirtschaft und spiegelt unsere Fortschritte bei der Integration von Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen in unsere Anlagestrategie und -entscheidungen wider“, sagt Romain Durand, Chief Investment Officer der Gruppe Relyens. „Wir freuen uns, einen Beitrag zu dieser Initiative leisten zu können und uns einem internationalen Netzwerk von Investoren anzuschließen. Es ist auch ein Bekenntnis zur Ethik und zu unserem kontinuierlichen Engagement für das Gemeinwohl, für das sich auch unsere Mitglieder zusammen mit den anderen Akteuren im Gesundheitswesen engagieren."

 

PRI-CEO Fiona Reynolds sagte: "Es ist erfreulich, das Wachstum des nachhaltigen Investierens im Versicherungssektor zu beobachten, da die Branche zunehmend die Bedeutung der Einbeziehung von ESG-Faktoren in Investitions- und Eigentumsentscheidungen anerkennt. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr, den führenden europäischen Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit und Risikomanager Relyens bei den PRI willkommen zu heißen. Mit dem Beitritt erkennt Relyens die Bedeutung von ESG für seine mehr als 30.000 Kunden und Mitglieder und fast 900.000 Versicherungsnehmern in Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland an. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team."

 

Über Relyens

Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern, mehr als 30.000 Kunden und Mitgliedern und 900.000 Versicherten in 4 Ländern (Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland) ist Relyens eine führende europäische Unternehmensgruppe auf Gegenseitigkeit für Versicherung und Risikomanagement, die Akteure im Gesundheitswesen und in Gebietskörperschaften mit einem Gemeinwohlauftrag betreut. Die Gruppe, die mit ihren Marken Sham, Sofaxis und Neeria stark in ihrem Kundenumfeld verwurzelt ist, entwickelt maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen und kombiniert dabei Angebote in den Bereichen Versicherung (Personen-, Sach- Haftpflichtversicherung) und Risikomanagement. Relyens verzeichnete 2019 Prämieneinnahmen in Höhe von 891 Millionen Euro und einen Umsatz von 484 Millionen Euro.

www.relyens.eu/en

Twitter: @Relyens / LinkedIn : Relyens

 

Über PRI

Für weitere Informationen: https: //www.unpri.org/pri/about-the-pri

 

 

 

Presse-Kontakt

Milene Rijcken – 0162 28 98 75 2 – m.rijcken@abc-healthcare.de