„Sicherheitskultur gemeinsam gestalten – Patientensicherheit durch Zusammenarbeit fördern“

10.05.2019

Sham auf der APS Jahrestagung in Berlin

Dortmund, Mai 2019. Vom 09. bis 10. Mai fand die 14. Jahrestagung des Aktionsbündis Patientensicherheit e.V. (APS) statt – dieses Mal in Berlin. Zusammen mit seinen Mitgliedern und Interessierten erarbeitete der Verein in Workshops und Vorträgen Beispiele und Ansätze für die konkrete Umsetzung der Sicherheitskultur im Bereich Gesundheitsversorgung. Kathrin Zeien, Risk Managerin bei Sham Niederlassung Deutschland, hielt einen Vortrag zu dem Thema „Sicherheitskultur gemeinsam gestalten – Patientensicherheit durch Zusammenarbeit fördern“.

APS wurde im Jahr 2005 mit dem Ziel sich für eine sichere Gesundheitsversorgung einzusetzen gegründet. Im Rahmen der Jahrestagungen werden regelmäßig Verbesserungspotenziale in diesem Bereich analysiert. Sham ist seit Jahresbeginn auf dem deutschen Markt aktiv – als Experte in Sachen Risikomanagement und Heilwesenhaftpflichtversicherung beteiligte sich der Versicherungsverein mit einem Fachvortrag. „Als ein von Krankenhäusern geführter Versicherer hat Sham sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Verbesserung der Patientensicherheit zu leisten. Die Gründe liegen in der Verantwortung gegenüber den einzelnen Patienten, der gesamten Gesellschaft und den Mitarbeitern in den versicherten Krankenhäusern. Daneben entscheidet sich der aufgeklärte Patient zunehmend für die Einrichtung, die mehr Sicherheit bietet“, erklärte Kathrin Zeien.

In der internationalen Betrachtung zeige sich zudem, dass sich die Schadenkosten durch ein proaktives Risikomanagement verringern lassen. Außerdem handele es sich, um die gleichen Schadenschwerpunkte, eingetretenen Never Events und Gründe der Schadenentstehung, wie in Deutschland. „Durch einen Vergleich der Ergebnisse aus einer Risikoanalyse und den tatsächlich aufgetretenen Schäden, lassen sich Risikoschwerpunkte feststellen und gezielt Maßnahmen zu deren Senkung einleiten. Durch diese Vorgehensweise tritt eine Präventionskultur in den Vordergrund und die Umsetzung von Maßnahmen zur Erhöhung der Patientensicherheit wird gefördert, die Bedeutung des Risikomanagements gestärkt“, so Zeien.

Presseinformation
Herausgeber
SHAM-Société Hospitalière d'Assurances Mutuelles (Niederlassung Deutschland)
Königswall 22 I 44137 Dortmund
Mail: kontakt@sham.com I http: www.sham.com

Redaktion / Ansprechpartner
ABC HEALTHCARE GmbH & Co. KG – VIVACTIS Group
Kristin Brosch I Hüttenstr. 30 I 40215 Düsseldorf
Tel. 0211 - 30 15 35 13 I Fax 0211 - 30 15 35 29 I k.brosch@abc-healthcare.de
www.abc-healthcare.de l www.vivactis.com